Dr. Wiegner im Ruhestand


Dr. med. vet. Joachim Wiegner geht mit Ende des Jahres in den Ruhestand. Er war seit dem Jahr 2000 Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie e. V. (BVDF) in Bonn.


Neben seiner beruflichen Tätigkeit übte Dr. Wiegner eine Reihe ehrenamtlicher Aufgaben aus. So war er unter anderem Prüfbevollmächtigter für den Bereich SB-Frischfleisch bei der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) und Vorsitzender der Förderergesellschaft für Fleischforschung an der Bundesanstalt für Fleischforschung (heute Max Rubner-Institut) in Kulmbach. Er vertrat den Verband bei der Fleischerei-Berufsgenossenschaft (FBG), heute Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN), beim europäischen Verband CLITRAVI und beim Forschungskreis der Ernährungsindustrie (FEI).


Ein besonderes Anliegen war ihm das branchenintern gut bekannte und hoch geschätzte „Fortbildungsseminar für Technische Führungskräfte“, das zwei Mal jährlich im Aus- und Fortbildungszentrum der BGN in Reinhardsbrunn durchgeführt wird und für dessen Organisation und Durchführung er verantwortlich zeichnete. So sind in den vergangenen 15 Jahren rund 450 technische Führungskräfte aus Mitgliedsunternehmen auf den neuesten technologisch-wissenschaftlichen Kenntnisstand gebracht worden.


Nach einer Fleischerlehre in der elterlichen Fleischerei in Nürnberg folgte ein Studium der Lebensmitteltechnologie und der Veterinärmedizin an der Freien Universität Berlin. Der Fachtierarzt für Lebensmittelhygiene und Dipl.-Lebensmitteltechnologe promovierte bei Prof. Dr. Sinell und bei Prof. Dr. Hildebrandt. Der DLG ist er seit 1974 in verschiedenen Funktionen verbunden. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er 1997 die DLG-Mitarbeiter-Medaille und wurde vom Vorstand der DLG 2009 mit der Max-Eyth-Gedenkmünze in Silber ausgezeichnet.


Nach Beschluss des Vorstandes wird der weitere Geschäftsführer des BVDF, Herr Thomas Vogelsang, die Geschäftsbereiche von Herrn Dr. Wiegner übernehmen und künftig die Geschäftsführung des Verbandes alleinig wahrnehmen. Die deutsche Fleischwarenindustrie ist mit einem Umsatz von über 18 Mrd. € und etwa 60.000 Mitarbeitern der größte Bereich der Ernährungsindustrie.



Bonn, 18.12.2014 (BVDF)


BUNDESVERBAND DER DEUTSCHEN FLEISCHWARENINDUSTRIE e.V.
Adenauerallee 118
53113 Bonn
Tel.: +49 228 26725-0
info@bvdf.de

Downlaod Pressemeldung

Bonn, 18.12.2014 (BVDF)

Rezept des Monats

Mettwurst mit Wirsing und Salzkartoffeln

Mettwurst mit Wirsing und Salzkartoffelnmehr...

Aktuell

Fleischwarenverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 2002 bis 2017

Fleischwarenverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 2002 bis 2017mehr...

Aktuell

Fleischverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 1990 bis 2017

Fleischverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 1990 bis 2017

Download Grafik

mehr...

Aktuell

Umsatzanteile der Branchen der Ernährungsindustrie 2016

Umsatzanteile der Branchen der Ernährungsindustrie 2016mehr...

Aktuell

Fleischverzehr in Europa

Fleischverzehr in Europamehr...

Warenkunde

Wussten Sie schon....im Leberkäse ist kein Käse

Erfunden wurde der Leberkäs vor über 200 Jahren. Kurioserweise nicht von einem Bayern, sondern von einem Pfälzer....

mehr...
Copyright © 2019 BVDF - Impressum | Datenschutz