Aminosäuren

Eiweiß (Protein) ist der wichtigste Baustoff des Organismus und daher besonders während des Wachstums von herausragender Bedeutung, z.B. für Muskeln und andere Körperzellen. Aber auch Enzyme, Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger und viele Hormone bestehen aus Eiweiß. Um die Eiweißversorgung sicherzustellen, kommt es nicht nur darauf an, genügend Proteine mit der Nahrung aufzunehmen, auch die Qualität muss stimmen. Das bedeutet, dass das Nahrungseiweiß bestimmte Eiweißbausteine (Aminosäuren) enthalten muss.
Von den 20 Aminosäuren, die wir zum Aufbau von körpereigenem Eiweiß benötigen, sind acht unentbehrliche Aminosäuren: Sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden, weil sie der Körper nicht selbst bilden kann. Mageres Fleisch ist mit rund 20% Proteinanteil nicht nur eiweißreich, es liefert darüber hinaus auch besonders viele unentbehrliche Aminosäuren in einer günstigen Mischung. Zwar lässt sich die Eiweißversorgung auch mit einer Kombination pflanzlicher Lebensmittel erreichen, mit Fleisch gelingt dies jedoch leichter.

Fragen zu diesem Begriff

  • Zu diesem Begriff wurden bislang keine Fragen gestellt.

Haben Sie eine Frage?

Wir beantworten Ihre Fragen und veröffentlichen sie dann an dieser Stelle!


*) Pflichtangabe