Listeria monocytogenes

Ubiquitär vorkommendes Bakterium, das sich in kühl gelagerten Lebensmitteln vermehren kann und gegen Kochsalz und Nitrit resistent ist. Da Erhitzen das Bakterium abtötet, gelten nicht erhitzte, rohe Milch- und Fleischerzeugnisse, Salat und Gemüse häufig als Infektionsquellen. Die durch das Bakterium ausgelöste Infektionserkrankung Listeriose verläuft meist wie ein grippaler Infekt harmlos. Bei Risikogruppen wie Schwangeren, älteren oder immungeschwächten Menschen können die Folgen einer Listeriose jedoch lebensbedrohlich sein.

Fragen zu diesem Begriff

  • Zu diesem Begriff wurden bislang keine Fragen gestellt.

Haben Sie eine Frage?

Wir beantworten Ihre Fragen und veröffentlichen sie dann an dieser Stelle!


*) Pflichtangabe