Nährstoffdichtes Lebensmittel Fleisch


In der Verordnung 1924/2006/EU zu nährwert- und gesundheitsbezogenen Angaben bei Lebensmitteln sind sogenannte Nährwertprofile Voraussetzung für Auslobungen. Wie alle landwirtschaftlichen Urprodukte ist auch Fleisch - und dies sogar in besonderem Maße - schwankend in seiner Zusammensetzung, die von Umgebungsfaktoren wie Boden, Temperatur und Regen bei pflanzlichen Produkten, bei tierischen Produkten von Fütterung, Tierart, Rasse, Alter, bei Fleisch zudem vom Teilstück, etc. abhängen. Nährwertprofile für jedes einzelne Produkt zu erstellen, ist nicht machbar. Daher müssen Lebensmittelgruppen (Kategorien) gebildet werden, in denen Grenzwerte z. B. für Fettgehalte festgelegt werden. Da Fleisch und seine Erzeugnisse weit verbreitet nur als fetthaltig, eventuell noch als eiweiß- oder eisenhaltig angesehen werden, erscheint eine kurze einfache Darstellung von Fleisch und seinen Erzeugnissen bei Herstellung, Zusammensetzung ung Verzehrsmengen sinnvoll.
Quelle: Fleischwirtschaft 11/2007, S. 68-70,
Artikel von Friedrich Bauer und Karl-Otto Honikel

Dokumenten - Anhang:

Nährstoffdichtes Lebensmittel Fleisch

Rezept des Monats

Mettwurst mit Wirsing und Salzkartoffeln

Mettwurst mit Wirsing und Salzkartoffelnmehr...

Aktuell

Fleischwarenverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 2002 bis 2017

Fleischwarenverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 2002 bis 2017mehr...

Aktuell

Fleischverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 1990 bis 2017

Fleischverzehr je Kopf der Bevölkerung (in kg) von 1990 bis 2017

Download Grafik

mehr...

Aktuell

Umsatzanteile der Branchen der Ernährungsindustrie 2016

Umsatzanteile der Branchen der Ernährungsindustrie 2016mehr...

Aktuell

Fleischverzehr in Europa

Fleischverzehr in Europamehr...

Warenkunde

Wussten Sie schon....im Leberkäse ist kein Käse

Erfunden wurde der Leberkäs vor über 200 Jahren. Kurioserweise nicht von einem Bayern, sondern von einem Pfälzer....

mehr...
Copyright © 2019 BVDF - Impressum | Datenschutz