BVDF - Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie e.V.

  • 17.09.2019

    Fleischverzehr bleibt konstant

    Fleischverzehr 2008 bis 2018

    Der Fleischverzehr in Deutschland ist nach vorläufigen Angaben mit 60,1 kg pro Kopf der Bevölkerung im Vergleich zu den Vorjahren ungefähr konstant geblieben. Besonders zulegen konnte Geflügelfleisch, der Verzehr von Rind- und Schweinefleisch gab dagegen nach. Etwa die Hälfte des...

    weiter lesen
  • 02.08.2019

    Deutsche Wurstwaren in Europa beliebt

    Im zurückliegenden Jahr haben die Unternehmen der deutschen Fleischwarenindustrie insgesamt 151.476 t Wurstwaren in die anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft geliefert. Die größten Abnehmer deutscher Wurstwaren waren Großbritannien (35.736 t), Frankreich (25.729 t), Dänemark...

    weiter lesen
  • 23.05.2019

    Sarah Dhem neue Präsidentin des BVDF

    Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Fleischwarenindustrie hat am 23. Mai 2019 in Berlin Sarah Dhem zur neuen Präsidentin gewählt.

    Sarah Dhem folgt Dr. Wolfgang Ingold, der nach zehnjähriger erfolgreicher Amtszeit nicht erneut zur Verfügung stand. Als...

    weiter lesen
  • 23.05.2019

    Fleischwarenindustrie: Situation für Unternehmen bedrohlich

    Die Marktbedingungen bleiben für die Unternehmen der deutschen Fleischwarenindustrie bedrohlich. Wie der Bundesverband der Deutschen Fleischwarenindustrie im Vorfeld seiner diesjährigen Mitgliederversammlung bekannt gab, stiegen die Preise für Schweinefleisch nach einer über Monate stabilen...

    weiter lesen
  • 23.05.2019

    VDF/BVDF-Jahrestagung 2019: Wirtschaftliche Entwicklung des deutschen Fleischsektors - Überblick

    Für die Unternehmen der deutschen Fleischwirtschaft ist seit der letzten Jahrestagung erneut ein Jahr mit vielen Herausforderungen vergangen. Unverändert kennzeichnend ist die kontinuierlich schrumpfende Nachfrage für Schweinefleisch in Deutschland und allgemein in der EU. Hinzu kommen bereits...

    weiter lesen
  • 20.05.2019

    Produktionsentwicklung in der Fleischverarbeitung 2002-2018 (in 1.000 t)

    Produktionsentwicklung in der Fleischverarbeitung

    Die Produktionsentwicklung der deutschen Fleischwarenindustrie ist in den zurückliegenden Jahren positiv verlaufen. In den letzten sechzehn Jahren legte die Produktionsmenge von 1,379 Mio. Tonnen (2002) auf 1,551 Mio. Tonnen im zurückliegenden Jahr 2018 um mehr als 170.000 Tonnen zu. Nicht...

    weiter lesen
  • 25.04.2018

    VDF/BVDF-Jahrestagung 2018: Wirtschaftliche Entwicklung des deutschen Fleischsektors - Überblick

    Die Unternehmen der Fleischwirtschaft bewegen sich weiterhin in einem wirtschaftlich äußerst schwierigen Umfeld. Kennzeichnend ist die kontinuierlich schrumpfende Nachfrage für Schweinefleisch in Deutschland und allgemein in der EU. Hinzu kommen offizielle Regelungen oder informelle...

    weiter lesen
  • 08.03.2018

    Strukturzahlen in der Fleischverarbeitung - Entwicklung des Auslandsumsatzes seit 2000

    Strukturzahlen in der Fleischverarbeitung - Entwicklung des Auslandsumsatzes seit 2000

    Seit dem Jahr 2000 hat sich der Nettoumsatz der deutschen Fleischwarenindustrie von 12,2 Mrd.€ auf 18,8 Mrd.€ im Jahr 2016 verbessert. Dabei legte der Umsatz im Ausland besonders deutlich von 412 Mio.€ auf 2,9 Mrd.€ zu. Die Exportquote für deutschen Fleischerzeugnisse stieg damit von 3,3...

    weiter lesen